Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen und Landkarte der Kanaren Insel Gran Canaria
Ortschaft: Artenara

Dieser Ort ist der höchstgelegene auf Gran Canaria, er hat eine Höhe von 1230 Metern. Für die Touristen ist er sehr interessant, gelegen am Nordweststrand der Caldera de Tejeda mit ihrer almähnlichen Wiese auf den Hochebenen ruft sie bei manchen Urlaubern Erinnerungen wach. Dieser Ort eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für einen Rundgang, wobei man sich die vielen Höhlenhäuser und den Ort an sich besichtigen kann. Stellt man sich auf die Terrasse der kleinen Bar, die sich in der Nähe der Pfarrkirche befindet, hat man einen wunderschönen Ausblick über die Caldera de Tejeda. Bei genauer Betrachtung erkennt man die markanten Felsmonolithen den Roque Nublo und den Roque Bentaiga. Sie sind sehr faszinierend wie vieles andere was man hier auf der Insel besichtigt. Der Ort gilt als typisch Kanarisches Dorf. Das mit dem spektakulärsten Panaroma ist dieses Dort bestimmt. Das höchstgelegene Dorf der Insel (1230 Meter) liegt malerisch im Norden der weiten Kratersenke von Tejeda, umgeben von Schluchten und bizarren Felsformationen. Dass sich hier schon in der vorspanischen Zeit Menschen ansiedelten, beweist der altkanarische Ursprung des Ortsnamens. Artenara bedeutet „zwischen Felsen verstricktes Land“. Da der bekannte spanische Schriftstelle Miguel de Unamuno (1864 – 1936) als Besucher von Artenara sehr beeindruckt war, huldigt ihn man mit einer Statur ein einem aussichtsreichem Punkt des Ortes. Von hier wandert der Blick über das weite Tal mit dem Nachbardorf Tejeda und den beiden für Altcanarier heiligen Felsen Rocke Nublo und Rocke Bentaiga. Die Bergkette setzt sich mit den Cuevas del Rey fort. Auch den höchsten Berg von Gran Canaria , den Pico de las Nieves (1.949 Meter) können Sie erkennen. Weit darüber hinaus erscheinen sich die Barancos (Schluchten) endlos hintereinander aufzureihen. In Artenara ist die Zahl der Einwohner in den vergangenen Jahren stets gesunken. Zurzeit leben im Ort ca. 480 und im gesamten Gemeindegebiet ca. 1.100 Menschen. Nur noch wenige widmen sich dem Anbau von Weizen, Mais und Kartoffeln. Als Hirten bewachsen sie ihre Ziegen und Schafe an den Hängen der umliegenden Berge. Die Altcanarier des Ortes lebten früher fast ausschließlich vom Getreideanbau. Sie tauschten einen Teil Ihrer Ernte bei den Bewohnern von Agnete ein Fischerdorf an der nordwestlichen Atlantikküste, gegen Fisch ein . Dieser rege Tauschhandel vollzog sich schon damals über die gebauten Handelswege, auf denen später die spanischen Eroberer ins Inselzentrum vordringen sollten. Viele Häuser des Ortes und der umliegenden Weiler sind in den Fels gebaut. Erkennen lässt sich das häufig auf den zweiten Blick, denn die Fassaden vor den Wohnhöhlen sind gemauert, verputzt, gestrichen und von blühenden Pflanzen eingerahmt. Die Höhlen stammen zum größtenteils aus vorspanischer Zeit. Sie gehen angeblich bis auf die Steinzeit zurück, was durch Funde in der nahen Umgebung untermauert wird.

Objektbezeichnung Typ Pool Maximale Belegung Preis ab

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr. Irrtümer oder Preisänderungen vorbehalten.

Acusa (0)
Agaete (4)
Agüimes (0)
Arguineguin (0)
Arinaga (0)
Artenara (0)
Arucas (2)
Ayagaures (0)
Bahía Feliz (0)
Cercado de Mogan (0)
Cruz de Tejeda (0)
El Hornillo (0)
El Risco (0)
El Tablero (4)
Fataga (2)
Firgas (5)
Firgas/Valleseco (1)
Fontanales (0)
Galdar (0)
Ingenio (1)
Las Palmas (1)
Maspalomas (9)
Meloneras (0)
Mogan (0)
Montana la Data (0)
Monte Leon (1)
Moya (4)
Pasito Blanco (0)
Patalavaca (1)
Playa del Ingles (6)
Pozo Izquierdo (0)
Puerto de las Nieves (0)
Puerto de Mogan (5)
Puerto Rico (0)
Salobre Golf Resort (0)
San Agustin (2)
San Bartolomé de Tirajana (4)
San Mateo (3)
San Nicolás (0)
San Nicolas de Tolentino (0)
Santa Brigida (3)
Santa Lucia (5)
Santa Lucía de Tirajana (1)
Santa María de Guía de Gran Canaria (0)
Tauro (0)
Tejeda (0)
Telde (1)
Teror (2)
Valleseco (2)
Valsequillo (0)
Vecindario (0)
Vega de San Mateo (0)


Hier ein kleines Beispiel:
Tenerife; Aeropuerto Reina Sofia