Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel Teneriffa - Parks und Shows

Botanischer Garten


Botanischer Garten Teneriffa Bild2Botanischer Garten Teneriffa Bild6Botanischer Garten Teneriffa Bild7Botanischer Garten Teneriffa Bild8Botanischer Garten Teneriffa Bild10Botanischer Garten Teneriffa Bild14Botanischer Garten Teneriffa Bild16Botanischer Garten Teneriffa Bild21Botanischer Garten Teneriffa Bild22Botanischer Garten Teneriffa Bild24Botanischer Garten Teneriffa Bild26Botanischer Garten Teneriffa Bild27

„El Botanico“ der Botanische Garten

in Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas

Öffnungszeiten täglich: 9.00 bis 18.00 Uhr

1788 wurde auf Anordnung des König Karl III. von Spanien der Botanische Garten im Norden Teneriffas in Puerto de la Cruz angelegt, um die Pflanzenarten aus den Tropen auf einem spanischen Gebiet mit entsprechenden klimatologischen Bedingungen zu akklimatisieren. Die umfangreichen Arbeiten begannen 1790 nach Entwürfen eines Architekten aus La Laguna. 1792 wurden dann die ersten Pflanzungen von Nicolas Eduardo vorgenommen. Hier im Botanischen Garten auf Teneriffa ist eine ansehnliche Sammlung von tropischen und subtropischen Pflanzen entstanden. Überwiegend sind die verschiedensten Palmenarten vertreten, wie z.B. die Fächerpalme „Wachingtonia“.

Aufgrund ihres Alters, ihrer Größe, ihrer bizarren Formen oder auch ihrer Herkunft sind die Bäume eine regelrechte Sehenswürdigkeit. Der Botanischen Garten in Puerto de la Cruz erstreckt sich über eine Fläche von 20.000 qm. Zur Zeit laufen Planungen, eine Erweiterung auf 40.000 qm vorzunehmen. Eine Oase der Ruhe und Entspannung findet man hier im Botanischen Garten im Norden Teneriffas. Wenn es im Unterholz raschelt, so sind es die Eidechsen, welche sich hier sehr wohlfühlen. Zahlreiche Palmenarten, Bäume und Pflanzenarten sind im Botanischen Garten vertreten.

Hier mal eine kleine Aufzählung einiger Pflanzen im Botanischen Garten:

  • Mammiapfel, Mammea americana
  • Sumpf-Zypresse, Taxodium distichum
  • Roxburgh-Feige, Ficus auriculata
  • Schraubenbaum, Pandanus utilis
  • Weiße Sapote, Casimiroa edulis
  • Baumfarn, Cyathea cooperi
  • Kaffeebaum, Coffea arabica
  • Kanarische Kiefer, Pinus canariensis
  • Australische Kastanie, Castanospermum australe
  • Dammaratanne, Agathis dammara
  • Großblätterige Feige, Ficus macrophylla ssp. Columnaris
  • Barbusano, Apollonias barbujana
  • Macadamiabaum, Macadamia integrifolia
  • Leberwurstbaum, Kigelia africana
  • Brotfruchtbaum, Artocarpus altilis
  • Araukarie, Araucaria bidwilli
  • Jackfruchtbaum, Artocarpus integrifolius
  • Palmfarngewächs (Cycadaceen-Sammlung)
  • Esels-Feige, Ficus sycomorus
  • Avocado, Persea americana
  • Baumstrelizie, Strelitzia nicolai
  • Bananengewächse (Musaceen-Samlung)
  • Helikonie, Heliconia bihai
  • Ginkgobaum, Ginkgo biloba
  • Korallenbaum, Erythrina corallodendron
  • Lichtnussbaum, Aleurites moluccana
  • Kanarische Dattelpalme, Phoenix canariensis
  • Gerandeter Drachenbaum, Dracaena marginata
  • Florettseidenbaum, Chorisia speciosa
  • Ahornblättriger Flaschenbaum, Brachychiton acerifolium
  • Kampferbaum, Cinnamomum camphora
  • Honigpalme, Jubaea chilensis
  • Rosenapfel, Syzygium jambos
  • Schwarze Feige, Coussapo microcarpa
  • Afrikanischer Tulpenbaum, Spathodea campanulata
  • Brennpalme, Caryota urens
  • Tipubaum, Tipuana tipu
  • Seerosen, Nymphaea spp
  • Engelstrompete, Brugmansia mollis

Die reichhaltigen Pflanzen erstrecken sich von der uns bekannten Engelstrompete „Brugmansia mollis“ bis zu den Seerosen „Nymphaea spp“, die hier auf einem riesigen Teich in mehreren Farben vorhanden sind. Die „Strelitzia gigante“, eine Baumstrelitzie die mehrere Meter hoch wächst ist einfach gigantisch und wunderschön. Sie stammt im übrigen aus Kuba.

Im Botanischen Garten auf Teneriffa ist auch

  • der afrikanische Tulpenbaum „Spathodea campanulata“zu bewundern,
  • ebenso die schwarze Feige „Coussapoa microcarpa“,
  • die Honigpalme „jubaea chilensis“,
  • der Kampferbaum „cinnamomum camphora“,
  • der Flaschenbaum „Spathodea campanulata“
  • und die kanarische Dattelpalme „Phoenix canariensis“.

Im Botanischen Garten sind neben der

  • großblättrigen Feige und der kanarischen Kiefer,
  • ebenso der uns bekannte Drachenbaum „Dracaena marginata“
  • und die Esels-Feige „Ficus sycomorus“ vertreten.

Wunderschön anzuschauen ist die Heliconia, eine Pflanze mit einem roten Papageienschnabel. Zudem sind zahlreiche verschiedene Aloe-Pflanzen „Aloeceae“ aus Australien und Afrika im Botanischen Garten zu sehen.

  • Aus Brasilien stammt der gedrehte Baum „Coussapoa microcarpa“.
  • Aus Indonesien stammt die Palme mit den orangenen Blüten, genannt „Palmera cola de pez“.
  • Aus Brasilien stammt die „Jacobinia phliana“, eine Pflanze mit rosa-buschigen Blüten.
  • Im Botanischen Garten auf Teneriffa ist auch der Macadamiabaum „Macadamia integrifolia“,
  • der Leberwurstbaum „Kigelia africana“,
  • der Brotfruchtbaum „Artocarpus altilis“
  • und der Kaffebaum „Coffea arabica“ vertreten.
  • Die „Muscaacuminata Colla“ ist eine Pflanze mit blauen Blüten.

Die uns bekannten Einblatt-Pflanzen, die im Vergleich zu Deutschland hier beachtlich größer sind und zudem hier auch reichlich Blüten tragen, sind ebenfalls im Botanischen Garten auf Teneriffa anzufinden.

top