Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel La Gomera - Wandern

Wandern auf La Gomera


Valle Gran Rey
Valle Gran Rey auf La Gomera
Ausgangspunkt vieler Wanderungen

Das Wandern auf La Gomera ist für die meisten Urlauber ein unvergessliches Erlebnis. Auf Eselspfaden und Forstwegen lernt der Wanderer die schönsten Plätze der Insel La Gomera kennen. Das absolute Highlight beim Wandern ist der Nationalpark Garajonay. Der Nationalpark Garajonay auf La Gomera wird auch als immergrüner Nebelwald beschrieben. Der höchste Berg in dem immergrünen Nebelwald Garajonay oder auch Märchenwald heißt Alto de Garajonay und hat eine Höhe von 1.487 Metern. Seit dem Jahre 1986 gehört der Nationalpark Garajonay auf Gomera zum UNESCO Welterbe. Das ÖKO-System in dem immergrünen Nebelwald ist beispiellos. Der Nationalpark ist ca. 40 qkm groß. Bei guten Wetterverhältnissen kann der Wanderer die 4 anderen Kanaren, also El Hierro, Teneriffa, La Palma und Gran Canaria sehen. Das Wandern im dichten Nebel und die relativ feuchte Luft  ist für den Wanderer sehr angenehm.

Ausgangspunkt vieler Wanderungen sind im Südwesten der Insel La Gomera das Valle Gran Ray und auch Vallehermoso und Hermigua. Das Valle Gran Ray ist heute ein beliebtes Urlaubsziel auf La Gomera. Das Tal des „Großen Königs“ verzaubert jeden Wanderer durch die vielen Palmen und begrünten Gärten. Früher galt das Valle Gran Ray auf La Gomera als Aussteigerparadies. Heute findet es jedoch immer mehr Beliebtheit unter den Wanderern.

Der Ort Vallehermoso liegt im Nordwesten von La Gomera und ist umgeben von vielen Bananenplantagen und Weinbergen. Kleine Wanderwege laden hier besonders zum Wandern ein.

Der Ort Hermigua auf La Gomera wird ebenfalls oft als Ausgangspunkt zum Wandern gewählt. Es gibt einen kleinen Fluss, den Rio del Cedro, mit einem Wasserfall. Das Wahrzeichen des Ortes Hermigua sind die Roques de San Pedro. Die Wanderwege in dieser Region gehören zu den schönsten Wanderrouten auf der Insel La Gomera. Beim Wandern erblickt der Naturliebhaber vegetationsreiche Küstenstreifen, fruchtbare Täler und ein undurchdringliches Waldgebiet. Durch das subtropische Klima, was auf La Gomera herrscht, ist es für den Wanderurlauber die absolute Erholung. Die Insel La Gomera hat eine Fläche von 378 qkm und ist die zweitkleinste Insel der Kanaren. Beim Wandern ist der Wanderbegeisterte beeindruckt durch die stark zerklüftete Landschaft mit den Schluchten und den Vulkanschloten. Die Insel La Gomera ist noch nicht überlaufen, so dass der Urlauber beim Wandern häufig nur von Eidechsen begleitet wird.

 

top

Rundweg GR132


Wir möchten Ihnen einen Rundweg vorstellen.
Es handelt sich um den Rundweg GR132
Alojera nach Valle Gran Rey

Richtung Arure und Valle Gran Rey verläuft der Rundweg GR 132 unterhalb der eindrücklichen Steilwände des Höhenzuges Andenes de Alojera und überwindet dabei eine beachtliche Steigung. Zu nächst bis Tejeleche wo der Weg die Straße kreuzt. Hier sind Sie auf einer Höhe von 555 Metern, und nachher bis zum Fuß des Bergrückens Lomo de Carreton. Ab hier geht es fast ohne Höhenunterschied auf dem Camino de las Correderas weiter bis Arure. Hier sind Sie auf einer Höhe von 810 Metern.

Die Route GR132 führt am Dorf vorbei und verläuft auf dem Camino de la Merica. Zu erst verläuft der Weg fast ohne Höhenunterschied weiter Richtung Süden, beginnt dann aber langsam abzufallen, bis er schlussendlich atemberaubend steil zum Weiler La Calera in Valle Gran Rey hinunterführt.

top