Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel Gran Canaria - Wandern

Allgemeine Hinweise zum Wandern


Wandern auf Gran Canaria
Gran Canaria idealer Wander Urlaub und traumhafte Wander Touren

Wanderweg auf Gran Canaria
Wandern auf Gran Canaria

Für die Kanaren Insel Gran Canaria gibt es zahlreiche Wanderführer und Wanderkarten. Die Wanderführer und Wanderkarten für die Kanaren Insel Gran Canaria können in jedem größeren Buchhandel in Deutschland käuflich erworben werden. Bekannte Wanderführer mit einmaligen Wanderkarten gibt es u.a. beim Rother Verlag und beim Michael Müller Verlag.

Beim Wandern auf Gran Canaria lernt man Flora und Fauna der Kanaren Insel kennen. Selbstverständlich werden auch Wanderungen mit Führern angeboten. Das Wandern mit einem Wanderführer auf Gran Canaria bietet einige Vorteile.

Im Regelfall wird der Urlauber direkt vom Hotel oder seiner Ferienunterkunft abgeholt und mit einer kleinen Gruppe in das Wandergebiet gebracht. Bei diesen geführten Wanderungen kann sich der Wanderer u.a. über die Schönheit der Insel unterhalten, da sich meisten Gleichgesinnte in der Gruppe befinden. Die Fauna und Flora ist einzigartig auf Gran Canaria.

Geführte Wanderungen sind natürlich nicht gratis. Im Allgemeinen werden geführte Wanderungen in Gruppen von mindestens 6 Personen unternommen und kosten ca. 40 Euro. Die meisten Wanderrouten liegen im Süden oder im Osten von Gran Canaria. Zu den klassischen geführten Wanderungen auf Gran Canaria zählen die Wanderungen um die Orte
San Bartolome, Cruz Grande, Manzanilla Pass, Pico de las Nieves.

Im Westen von Gran Canaria werden Wandertouren bei Valsequillo und San Mateo angeboten. Natürlich gibt es auch Wanderungen von der Insel Mitte zum Roque Nublo oder zum Cruz de Tejeda.

Für jeden Geschmack gibt es garantiert unzählige Wanderrouten.

Zur besten Wanderzeit auf Gran Canaria gehören natürlich die etwas kühlere Jahreszeit, die Wintermonate und das Frühjahr. In den Sommermonaten bietet es sich wegen der Vegetation an, die Wandertouren in den Norden zu verlegen. Das Klima sowie die ganze Vegetation sind in den Wintermonaten angenehm, da oft im Süden Wanderrouten einige Stunden dauern bei Temperaturen um 30 Grad ohne Schatten. Im Norden von Gran Canaria gibt es reichlich Vegetation mit viel Wald. So liegen die Temperaturen wesentlich geringer.

Der Wanderer,  der in den Sommermonaten auf Gran Canaria wandert, sollte einen hohen Sonnenschutzfaktor und entsprechende Garderobe nutzen. Auch der Sonnenhut sollte nicht fehlen. Ausreichendes Trinkwasser sollte der Wanderer ebenfalls mit sich führen, da es bei vielen Wanderungen keine Einkehrmöglichkeit gibt. 

Das ausgeglichene Klima auf Gran Canaria ist jedoch absolut ideal. Hier unterscheiden wir drei verschiedene Klimazonen. Im Südosten befinden sich die trockene und niederschlagsarme Zone, der Norden ist besonders in den Wintermonaten feucht und niederschlagsreich. Die dritte Zone zum Wandern befindet sich in den höheren Lagen über 1.500 Metern. Diese Zone ist wieder trocken.

Die Wanderer, die auf eigene Faust die Insel erkunden, sollten jedoch gut vorbereitet sein.

Video von zwei Stauseen auf Gran Canaria, die zum Wandern einladen.

top