Spanien-urlaub-spezial header
Menü

Ferienwohnungen und Ferienhäuser, Hotel und Fincas und Villas auf den Kanaren - El Hierro, La Palma, La Gomera, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, La Graciosa, Teneriffa Nord, Teneriffa Süd - günstige Mietwagen und Flüge weltweit.

Informationen für die Kanaren Insel Alle 7 Inseln - Sport

Traumurlaub für Sportler


Loro Park auf Teneriffa
Ammarilla Golf
im Süden Teneriffas

Die zu Spanien gehörigen Kanarischen Inseln bestehen aus sieben Haupt- und sechs Nebeninseln. Die Hauptinsel, die auch überwiegend von den Touristen gebucht werden, sind dabei Teneriffa, Gran Canaria, La Gomera, Fuerteventura, Lanzarote sowie La Palma und El Hierro.

Für sportliche Aktivitäten ideal ist Lanzarote, wo Golfspieler sich auf dem Achtzehnlochplatz bei Costa Teguise mit Gleichgesinnten aus aller Welt messen und Tennisspieler auf den wunderbaren Außenplätzen der großen Hotels spielen oder auch Tennisstunden nehmen können. Wanderer finden eine umwerfende Natur, wie das „Tal der tausend Palmen“ und bizarre Vulkanlandschaften vor, geführte Touren zeigen dem Gast besonders schöne, oftmals versteckt liegende Wege. Bei den Radsportlern sind gerade Mountainbiker auf Lanzarote besonders gut aufgehoben, sie können anspruchsvolle Strecken mit rasanten Abfahrten nutzen oder auf dem in der Nähe von Costa Teguise gelegenen speziell präparierten Pisten üben, die sie allerdings aufgrund der geschützten Landschaft nicht verlassen dürfen. Wer es eher gemütlich mit seinem Drahtesel angehen lassen möchte, wählte eine Route über die zwischen den hübschen Dörfern gelegen Feldwege. Auch Drachenflieger können hier ihrem Hobby nachgehen, bei Mala, Orzola und La Degollada sowie auf Atalaya de Femés stehen spezielle Absprungrampen, die mit Windmessern ausgestattet sind. Die beste Thermik finden sie auf der Montana Tinasoria vor. Neben dem Sport auf den Inseln, sollte vor Allem ein Auge auf die Unterkunftsmöglichkeiten geworfen werden.

Natürlich steht der Wassersport im Vordergrund. Taucher finden auf den Kanarischen Inseln ein echtes Paradies, das glasklare Wasser bietet Einblicke in eine wundervolle Unterwasserlandschaft mit den vielen unterschiedlichen Fischen und einer interessanten Riffbildungen. Höhlentaucher können die interessantesten Formationen entdecken, wobei diese Tauchgänge nur mit ortskundiger Begleitung oder von sehr erfahrenen Tauchern durchgeführt werden sollten. Als besonders eindrucksvoll gelten Tauchgänge an der Küste von La Mala, denn hier sehen die Taucher eine beeindruckende Zahl verschiedener Rochenarten. Gute Wind- und Wellenbedingungen habe Surfer und Wellenreiter, wobei die Famara-Strände für Anfänger ungeeignet sind, denn dort stellt das Meer extrem hohe Ansprüche an den Sportler. Die Strömung ist so gut wie unberechenbar, Anfänger werden schnell zum Spielball der Natur.

top