Teneriffa La Laguna

Wegen einer Schlechtwetterlage wurde gestern angeordnet, dass Parks, Bürgerbüros und Aktivitäten ab 16.00 Uhr geschlossen werden sollten.

Fughafen Reine Sofa – Teneriffa

In der Zeit vom 03.04. bis 30.06. wird nachts der Flughafen nicht in Betrieb sein. Dies gab die AENA bekannt. Es müssen Aspahaltierungsarbeiten vorgenommen werden. Hierfür wurden 4,7 Millionen Euro angesetzt. Die Fluggesellschaften wurden entsprechend informiert um entsprechend Planen zu können.

las Palmas Gran Canaria

Der russische Honorarkonsul Gonzalo Parada stand vor Gericht wegen Gewalt gegen Frauen. Seine Expartnerin eine Russin zeigte ihn an wegen versuchten Angriffs. Der Konsul drohte damit, das Sorgerecht für den Sohn zu beantragen und dann Spanien zu verlassen. Dies wurde zur Anzeige gebracht.

Adeje Teneriffa

Eine Paragliderin ist gestern in der Nähe von Fanabe an einer Stromleitung hängen geblieben. Die Feuerwehr konnte die Frau unversehrt bergen und aus der Situation befreien.

Taco Teneriffa

Ein 24-jähriger bekam 500,00 Euro Strafe und 5 Punkte, da er in Las Moraditas mit seinem 2-jährigen Sohn leichtsinnig gefahren ist. Der Sohn saß auf den Knien des Radfahrers. Die Regeln des Straßenverkehrs müssen eingehalten werden.

Granadilla Teneriffa

in der Nähe von  Buzanada wurde Gift verteilt auf dem Friedhof  Einige Hunde mußten behandelt werden. Ein kleiner Hund ist gestorben. Es wird gewarnt, dass alle Tierhalter ihre Hunde beobachten.

Kanaren Gran Canaria

Wieder ist gestern ein 84-jähriger Mann in Mogan ertrunken. Der Mann wurde gestern an der Playa de Amadores aus dem Wasser gezogen. Die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben leider erfolglos.

Teneriffa

Auf Teneriffa sind letztes Jahr 33 Personen im Verkehr gestorben. Dies sind mehr und zwar 27% als im letzten Jahr. Dies ist gestern beider Vorstellung der 17 neuen Motorräder bekannt gegeben worden.

4-jähriger im Krankenhaus gestorben

Am 24. Oktober 2017 wurde der 4-jährige on einem 28-jährigen, der unter Drogeneinfluss stand, schwer verletzt. Der Junge ging mit mehreren Kindern über einen Zebrastreifen.

Leider verstarb der  Junge gestern.

Es wird gefordert, mit Sicherheit auf den Straßen

Gran Canaria – Teneriffa

2 Personen sind gestern ertrunken und zwar in Puerto de la Cruz auf Teneriffa und auf Gran Canaria in Las Palmas.

Auf Teneriffa handelt es sich zum einen 81-jährigen Deutschen, er ertrank in La Paz im Hotelpool. Die durchgeführten Wiederbelebungsmaßnahmen waren nicht erfolgreich. Auf Gran Canaria handelt es sich um einen 17-jährigen aus Jiamar. Er war mit einem Freund im Meer schwimmen und wurde von der Strömung erfasst. Der Freund konnte sich retten, doch für den  17-jährigen kam jede Hilfe zu spaet.